stadt_potenziale

HORIZONT bitte

Ein Projekt von Nicole Weniger
stadt_potenziale 2021, Fördersumme: 15.675,–
Durchführung: 2021/2022

Projektbeschreibung

Mit der Aktion HORIZONT bitte will die Künstlerin Nicole Weniger auf die Phrase der Horizonterweiterung im geistigen und intellektuellen Sinne hindeuten und dieses Verlangen nach einer Offenheit für Neues und Unbekanntes in den öffentlichen Raum stellen. HORIZONT bitte kann als Forderung, Hinweis und Wunsch verstanden werden. Eine Aufforderung, die Grenzen des eigenen Denkens flexibel zu halten, darauf hinweisen, dass dies ein aktiver Prozess ist, den es bewusst zu fördern gilt, und ein Wunsch die Horizonterweiterung auch innerhalb des kulturellen Lebens in Innsbruck von Seiten der Stadt zu ermöglichen.

Der Schriftzug HORIZONT bitte markiert das Ufer des Inns als neues Landmark der Stadt Innsbruck und dient auch als Anlegestelle für mehrere Performances. Neben der Installation des Schriftzuges HORIZONT bitte können eingeladene KünstlerInnen ihre Interpretation zum Thema Horizont darbieten. HORIZONT bitte lädt zum Träumen ein, lässt die Gedanken frei fliegen und lässt andere Perspektiven zu. Das Ufer am Inn verwandelt sich für kurze Zeit in eine Heterotopie der Weitsichten.