stadt_potenziale

Innsbrucker Alltagsgeschichten: Schwarz auf Blau.

Ein Projekt von Zweitgeschichte
stadt_potenziale 2020, Fördersumme: 9.356,18
Durchführung: 2020/2021

Projektbeschreibung
Innsbrucker Alltagsgeschichten: Schwarz auf Blau.


In diesem Projekt erzählen wir den Tag, an dem die Ibiza-Affäre an die Öffentlichkeit kam, aus der Sicht mehrerer Mitglieder der Initiative Schwarze Frauen* Innsbruck. Dies soll anhand eines Papiertheaters geschehen, welches eine in die Vergangenheit geratene Kunstform in die Gegenwart rückt. Das Papiertheater ist eine niederschwellige Form des Theatermachens. Auf Holz geleimte Papierfiguren spielen vor wechselnden Papierschauplätzen. Unser politisches Theater thematisiert die Auswirkungen rechtspopulistischer Politik auf marginalisierte Gruppen unserer Gesellschaft, mit dem Ziel, politische Stimmungen und Einstellungen spürbar zu machen.