stadt_potenziale

Innsbruck anders – Jugendstadtführer

ein Projekt des Vereins Multikulturell
stadt_potenziale 2009, Fördersumme: € 9.500,–, Durchführung: 2009–
Innsbruck anders. Flyer
Innsbruck anders. Flyer
Projektbeschreibung

Eine Gruppe von sechs bis zehn benachteiligten Migrantenjugendlichen plant und gestaltet selbstständig einen interkulturellen, multimedialen Jugendstadtführer durch Innsbruck. Der interkulturelle Stadtführer wird in Buchform mit CD-ROM (für Video und Ton) und auf einer eigenen Website erscheinen. In einem ersten Schritt werden sich die Jugendlichen ihrer Wege und Beziehung zum Wohnort bewusst, um dann in einem nächsten Schritt den Führer aus der Sicht von Migrantenjugendlichen zu gestalten. Stadtrouten können erstellt werden, weiters Lieblingsplätze, eigene Wege und Jugendtreffpunkte beschrieben, fotografiert, gefilmt und auf Tonband (mp3-Format) gesprochen werden sowie Empfehlungen und Tipps zu Essen & Trinken, Nachtleben, Internetcafés, Beratungsinstitutionen, Jugendinformationsstellen, street work und Einkaufsmöglichkeiten abgegeben werden. Wichtig ist dabei eine kreative, ungewöhnliche und persönliche Herangehensweise aus der Sicht der Migrantenjugendlichen selbst. Im Lauf der inhaltlichen Gestaltung und der unternehmerischen Aktivitäten (Management, Fundraising, Produktion) werden Kontakte zur lokalen Bevölkerung geknüpft: einerseits mit Tourismusanbietern, Jugendinstitutionen, JungunternehmerInnen (ev. mit Migrationshintergrund) und andererseits mit möglichen Sponsoren, Behörden und politischen EntscheidungsträgerInnen.

Ziel ist, dass eine unterprivilegierte Minderheit an die Öffentlichkeit tritt und sich mit der eigenen Rolle als aktive BürgerInnen der Stadt Innsbruck, mit dem österreichischen Kulturerbe und europäischen Werten auseinandersetzt und sich gleichzeitig unternehmerische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen aneignet.

Der Jugendstadtführer Innsbruck anders – Nicht nur dabei, sondern mittendrin! ist unter http://www.migration.cc/innsbruckanders abrufbar.